8-Kanal Demultiplexer

Aus DMXCWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel beschreibt den Auf- und Einbau des 8-Kanal DMX Demultiplexers von Hendrik Hölscher in ein Gehäuse (GEH KS 50 von Reichelt)

Benötigtes Material

Reichelt-Bestellnr.
Bezeichnung
Preis

DMX-Transceiver (ohne Gleichrichter B1 und Lüftersteuerung)
ca. 8 €

Filter und Shifter Platine
ca. 1 €
EI 30/23 112
µA 7812
Netzteil 12 V
ca. 3,50 €
GEH KS 50
Gehäuse
2,25 €
NEUTRIK NC-5MDL
NEUTRIK NC-5FDL
DMX-Anschlüsse
14,15 €

Summe
ca. 29 €

Keinen Anspruch auf Vollständigkeit! So Kleinigkeiten wie Kondensatoren, Dioden/Gleichrichter, Schaltlitze und Schrauben sollte man in der Bastelkiste haben - andernfalls muss man das auch noch besorgen.

Aufbau

Zuerst wird die DMX-Transceiver-Platine wie gewohnt aufgebaut, allerdings brauchen wir den Gleichrichter nicht, und der IC-Sockel sollte auch weggelassen werden, sonst wirds im Gehäuse eng.

Dann muss der Filter und Shifter aufgebaut werden. Der AVR hat acht Ausgänge, somit bieten sich acht Teile davon an. Aufgabaut kann das dann so aussehen:
Demux pwmto10v.jpg

 

 

 

 

 

 


 

Dann müssen wir noch ein Netzteil für das Gerät aufbauen, wir brauchen 12 V für den Demux: 

Demux Netzteil.jpg











Das Netzteil schließen wir dann parallel an die Filter und Shifter-Platinen und an den DMX-Transceiver an. Wie bereits gesagt sollte der Gleichrichter vom Transceiver nicht eingebaut sein, wir brauchen ein gemeinsames Masse-Potential von den beiden Platien, damit der Demux funktioniert!


Einbau

Schließlich folgt der Einbau ins Gehäuse. Für die XLR-Buchsen bohren wir zwei Löcher (nicht zu tief am Gehäuseboden, sonst passt die Transceiver-Platine nicht mehr hinein!), für die Transceiver-Platine müssen wir eine Aussparung für die DIP-Schalter und die LEDs fertigen. Für die Filter und Shifter Platine passen bereits zwei Befestigungsnippel, die Transceiver-Platine kann für einen Nippel passend gemacht werden. Auf der jeweils anderen Seite habe ich ein Holz eingeklebt, und die Platinen darauf verschraubt. Das Netzteil kleben wir (passend für das "Loch") im Gehäusedeckel fest.

So sieht das Gerät dann von Innen aus:

Demux innen.jpg











So sieht es von außen aus: 

Demux außen.jpg










Die Löcher für die DMX-Buchsen sind recht genau passend ausgeschnitten, und die Buchsen dann von innen gegen die Gehäusewand verklebt. Sieht um einiges ästhetischer aus, als wenn man sie verschrauben würde.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
DMXControl 2
DMXControl 3
Tipps und Tricks
Hardware
Berichte
Werkzeuge