DMXControl-Treffen 2008

Aus DMXCWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Informationen
Logo dmxcprojects.png
Autor: DMXControl Projects e.V.
Veranstaltungsdatum: 2008
Location: K14
Ort: 13125 Berlin
Teilnehmer: 11 Teilnehmer + 4 Gäste
Webseite: www.dmxcontrol-projects.org

Bericht vom Entwicklertreffen 2008 - "Ganz großes Kino"

Man kann sagen, dass der hohe Spaßfaktor der früheren Entwicklertreffen fast niemanden abgehalten hat, auch zum 4. Entwicklertreffen vom 1. bis 4. Mai 2008 nach Berlin zu kommen. Wer Lust hat, kann ja mal die Unterschiede auf unseren Gruppenfotos 2007 und 2008 suchen.

Völlig ungestelltes Team-Bild 2007
Völlig ungestelltes Team-Bild 2008


Richtig - diesmal ist ein neues Bäumchen hinzugekommen und wir haben schon fast drei Reihen zur Aufstellung gebraucht. Man sieht hier:

vorn v.l.n.r: Christian (Blackout-Chris), Maik (TiPpFeHlEr), Marten, Matthias

hinten v.l.n.r: Christian (Hoc), Dirk, Rudi, Stefan, Arne, Frank Br.(MadMaxOne), Frank Bu.


Das Treffen begann mit einigen schönen Überraschungsgeschenken - Stefan hat Frank die auf der DMXCDevCon 08 erfundene DMXControl-gesteuerte DeskLamp geschenkt. Und das kleine Bäumchen steht vieleicht für DMXControl 3.0, denn Arne hat schon mal eine kleine Kernel-Implementierung vorgestellt. Aber das Bäumchen ist wirklich noch klein und wird voraussichtlich erst 2009 Früchte tragen.

Traditionelles Grillen

Irgendwie war das Treffen von einem Nord-Süd-Gefälle geprägt. Nicht nur, dass die Südseite am Frühstückstisch der Nordseite kaum was zum Essen abgegeben hat, es war auch leider noch niemand aus der geografischen Region Deutschlands dabei, die nördlicher als Berlin liegt.

Nun zu unserem Programm:

1. Tag

Das nun schon traditionelle Grillen war diesmal am ersten Tag mehr als abgesichert, da Rudi zuhause soviel Fleisch hat, dass er es immer unter die Leute bringen muss. Dann haben wir die Online-Umfrage ausgewertet, welche sehr interessante Infos und Ideen brachte (Detail-Analyse folgt). Danach haben wir dann im Team die Planung für die am nächsten Tag geplante Show besprochen, die zugehörige Beamershow angeschaut und diskutiert und Videos von Projekten des vergangenen Jahres gesehen.

2. Tag

Frühmorgens um 10 Uhr ist das Aufbauteam in den von Marten organisierten Klub K14 gefahren, um die Konfiguration aufzubauen. Da alle per Auto angereisten Leute ihre Kofferräume mit Scheinwerfern voll gepackt hatten, waren schliesslich 2 Varyscans, 2 Ypocs, 3 TS-255, zwei Eigenbau-Scanner von Maik, 2 LED-Fluter, 8 LED-Pars, 1 Revo-III und viele PARs zur Verfügung, so dass wir "Kleinzeugs" wie Pocketscans oder Gobochanger verächtlich im Keller liegen lassen konnten. Parallel dazu wurde auch ein IP-Netz mit 3 Laptops für 3 Beamer aufgebaut, welches für den Betrieb des DE-MediaCenters benötigt wurde. Allerdings haben wir schliesslich aus Zeitgründen den Matrix-Plugin-"Server" doch manuell betrieben.

Während das Aufbauteam schwitzte, rauchten die Köpfe im Entwicklerteam, welches sich Gedanken um das Design des Kernels von DMXControl 3.0 machte. Insgesamt wurde in den 3 Tagen soviel Rauch (und Nebel) erzeugt, dass sich unsere Wettbewerber bald in acht nehmen müssen. :) Das Entwicklungsteam hat einen genialen Kernel für die 3.0 definiert, der die gesammelten Erfahrungen der 2er-Linie berücksichtigt.

Den Zeitplan für die Programmierung der Show konnten wir leider nicht einhalten; einerseits weil wir kleine Probleme zu beheben hatten, andererseits weil wir zwischendurch wegen sehr interessanter Gäste gern unterbrochen haben.

Wir hatten z.B. Hrn. Mahler vom Berliner Papiertheater zu Gast, der seine kleine Bühne z.B. für "Lohengrin" mit DMXControl betreibt und darüber berichtete. Aus der unmittelbaren Nähe hat uns David Weimer von Pyro-Art besucht; er hat uns ein wenig über das Design und Betreiben von Groß-Feuerwerken erzählt. Das hat natürlich wenig mit DMX zu tun, dennoch werden wir möglicherweise im Kontakt bleiben.


Saal
Hr. Mahler (Papiertheater)
D. Weimer (PyroArt)

Am späten Abend hatten wir dann Hrn. Kunwald von e:cue zu Gast (leider kein Foto gemacht); hier haben wir etwas über die Realisierung seiner Shows und anderer Show erfahren und das geflügelte Wort "Ganz großes Kino!" kennengelernt. Er hat uns eine wertvolle Einschätzung unserer Show gegeben, auf die wir schon stolz sein können, aber aus Zeitgründen nicht perfekt war. Allerdings konnten wir die Tipps aus zeitlichen Gründen nicht mehr umsetzen.

Show2
Show3

"Zwischendurch" hat Stefan mal so nebenbei die autosynchron-Funktion in den Audioplayer implementiert, d.h. man kann jetzt in eine beliebige Position klicken und es wird stets der aktuelle DMX-Status zu diesem Zeitpunkt ermittelt. So vermeidet man das sich immer wiederholende zeitraubende Ablaufen der Show von Beginn an nach dem Ändern/Einfügen von Szenen. Dirk hat mit seiner selbstgebauten DMXControl-Maschine incl. Touchscreen einen Laser gesteuert. Am späten Abend haben wir dann unser Ergebnis vor kleinem Publikum im Klub präsentiert und gefilmt, und natürlich musste alles noch abgebaut werden. Hier der link zum Video.


Show1
Show2


Zur Entspannung haben wir uns dann per Video das gewaltige Abschlußfeuerwerk von Pyro-Art zur Pyronale 2006 angeschaut (siehe YouTube mit diesen Suchwörtern).

3. Tag

Der Tag begann mit der berühmt-berüchtigten Marketing-Analyse von Frank. Ein wichtiges Ergebnis ist, dass noch Mitte Mai der Beta-Test für DMXControl 2.10 gestartet wird, welches z.B. einige Bugfixes beheben wird, 1024 Kanäle unterstützt und die PDA-Steuerung anbietet. Es wird zukünftig auch wieder viel öfter Zwischenreleases als update geben.

Dann hatten wir erneut sehr nette Gäste: Zwei weitere Vollblut-Profis und verantwortliche Leute von Lampentreff.de-Forum, nämlich Tobias und Uli klingelten an der Tür und brachten eine GrandMa-UltraLight mit! Nachdem wir ihnen unser DMXControl-Projekt vorgestellt haben (und sie sich nun bei der Erwähnung von "DMXControl" in ihrem Forum etwas darunter vorstellen können), hat Uli einen kleinen GrandMa-Kurs gegeben. Als praktisches Beispiel haben wir natürlich die Konfiguration vom Vortag genommen und uns die Show mit dem 3DView angesehen. Klar, dass wir vor der Professionalität des Ergebnisses von Uli schon den Hut ziehen mussten! Es hat uns trotzdem stolz gemacht, dass Uli so ziemlich das gleiche Setup mit den Geräten und ähnliche Farbstimmungen und Effekte gewählt hat.

Uli, Rudi und Tobias
Uli Weiss und Tobias Bröckíng mit GrandMA


Frank Br. und Maik haben mit dem Matrix-Plugin und zwei LED-Flutern vorgeführt, welches Potenzial in dieser Technik liegt. Am späten Nachmittag haben das Entwicklerteam und das Marketingteam parallel getagt und über anstehende Aufgaben diskutiert. Das Marketingteam hat sich z.B. Gedanken zur Gestaltung des Wikis gemacht und per Zufallszahlengenerator den Gewinner einer DMXControl-Tasse unter den Teilnehmern der Online-Umfrage ausgelost. Wir wollen zukünftig auch öfter WebChats organisieren, nachdem der erste sehr guten Zuspruch fand.

Hr.Lanwer (Sternsprung)

Am Abend haben wir einen interessanten Vortrag von Hrn. Lanwer (Sternsprung.de) in Vermittlung und Begleitung von Hrn. Schneider (Media-Akademie)über die Erstellung der Multi-Mediashow Queen-Heaven gehört, die derzeit am Berliner Planetarium "Am Insulaner" läuft. Nach dem Genießen der beeindruckenden Laser-Show durften wir dann sogar hinter die Kulissen schauen.


4. Tag

Da der vorige Abend (nicht zuletzt aus Teamgeist) bis 4 Uhr dauerte, da alle noch viel zu diskutieren hatten und Solidarität mit Christian zeigten, der schon in aller Frühe abreisen musste, klang das Treffen dann geruhlich mit vielen kleinen bilateralen Diskussionen und dem Verpacken der mitgebrachten Technik in die Autos aus.

Als Organisatoren möchten Marten und Frank sich bei allen für die tolle Atmosphäre und die gute Zusammenarbeit in den drei Tagen bedanken. Nochmals herzlichen Dank an alle Gäste, die sich die Zeit für uns genommen haben. Wir danken auch sehr herzlich der Mutter und der Oma von Marten, welche uns verpflegungstechnisch lecker unterstützen.


Hoffentlich sehen wir uns dann alle zum Jubiläumstreffen 2009 (5. Entwicklertreffen - wieder zu Himmelfahrt) wieder.

Hier noch zum Schluss ein paar Stimmungs-Meinungen, von den Teilnehmern selbst geschrieben:

Blackout-Chris: Das Treffen hat mal wieder gezeigt, dass aus völlig unterschiedlichen Regionen völlig unterschiedliche Menschen einfach mal zusammenkommen und direkt miteinander klarkommen können. Es hat einfach Spaß gemacht, drei Tage mit Leuten zu verbringen, die die gleichen Interessen wie man selbst hat und entsprechend mit dem gleichen Enthusiasmus an die Sache gehen. Dabei war die Organisation mal wieder bemerkenswert von Frank und Marten durchgeführt. Wie auch beim letzten Mal bin ich sehr froh, an dem Treffen teilgenommen haben zu können - es war wirklich großes Kino *g*

Hoc: Bei so einem angenehm gestalteten Umfeld kann nur was Gutes rauskommen. Selbst auf dem Weg zur S-Bahn war ein ständiges Gemurmle von "... Kernel... Pluginschnittstelle... Messagingsystem... Lumos... 2.10... GUI..." zu hören. :-) Und ich bin mir sicher, dass, obwohl ich live dabei war, noch sehr viele schöne Überraschungen in Zukunft auf uns zukommen werden. Selten so ein engagiertes und Begeistertes Entwicklerteam gesehen. Geht alles nicht in 15 Minuten, aber was rauskommt ist dann echt großes Kino! *gg* An dieser Stelle auch noch mal ein dickes Danke an die Gastgeber!


Arne: Ja, schon wieder vorbei. Ich habs Frank Br. auf der Hinfahrt gesagt, dass die Tage schnell vergehen werden. Überrascht bin ich aber dann jedesmal selber, wenn es wirklich so schnell vorbei ist. Doch es war wieder ganz toll, und wir sind wirklich vorangekommen. Ich hab zwar zusammen mit Matthias und Frank Br. auf der Rückfahrt 12 Stunden im Auto gesessen, aber das Treffen war so geil, dass mich der Stau nicht gestört hat. Produktiv war die Heimfahrt zudem auch noch, weil wir viel Zeit zum Diskutieren hatten ;-). Vielen Dank an Frank und Marten, die das Treffen mal wieder 1A mit Sternchen vorbereitet haben. Ich freu mich schon wieder auf nächstes Jahr.

Frank Br.: Ich hätte auch nie gedacht, dass die 3,5 Tage so schnell vorbei sind. Aber bei so viel großem Kino *g* kommt man kaum zum Luftholen. Die Rückfahrt dauerte zwar etwas mehr als 15 Minuten, war aber mindestens so produktiv wie die Zeit von 2-4 Uhr Sonntag morgens. Auch von meiner Seite ein Riesenlob an Frank und Marten für die Super-Organisation des Treffens. Ich freue mich schon auf nächstes Jahr :-) !!!

Matthias.: Vielen Dank an Marten und Frank für die wirkliche gelungene Zeit, es hat wieder super Spaß gemacht! Besonders gefreut habe ich mich über die lockere, lustig enstpannte Atmosphäre im Team und die vielen Gäste, deren Interesse Ihr für das Projekt geweckt habt. Ich denke, dass wir trotz des großen Fun-Factors ziemlich produktiv waren und viele neue Ideen entwickelt und erweitert haben. Selbst die Marktetinganalyse war doch fast gar nicht schlimm dieses mal.. ;-) Ich freu mich auf nächstes Jahr und bin auf jeden Fall wieder gern mit dabei!

Rudi: Oh wie schade, ohh wie schaaaaade... Das Treffen ist vorbei. Ich dachte nicht, dass man mit wildfremden Leuten auf anhieb so gut auskommen kann. Und dann auch noch wenn sie nicht aus Viva Bavaria kommen *gg* Ne Scherz, wir wollen nicht Preißenfeindlich werden :P Danke natürlich an Frank und Marten, aber auch an unsere Gäste (siehe oben) Freu mich echt schon aufs nächste mal.

Maik: Hmmm... jetze gibbet garnichts mehr zu sagen :D , es war einfach nur genial!!! @ Frank du kannst schonmal "anbauen" ;) Beim nächstenmal decken wir dich nur so mit Technik ein, das du glaubst wir wären auf einem Konzert von Phil Collins *grins*. Und auch von mir ein grosses DANKE an alle die an der Organisation & Durchführung beteiligt waren.


DMXControl Vereinstreffen:

2005|2006|2007|2008|2009|2010|2011|2012|2013|2014|2015|2016|2017|2018
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
DMXControl 2
DMXControl 3
Tipps und Tricks
Hardware
Berichte
Werkzeuge