ESound2Light Plugin DMXC2

Aus DMXCWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
eSound2Light
Entwickler Black
Aktuelle Version 0.17.0a (8. November 2008)
Status experimentell
Funktioniert mit 2.12
Deutschsprachig ja
Download

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Dieses Plugin ist eine Alternative zum internen Sound Analyzer von DMXControl. Voraussetzungen: Winamp mit aktiviertem vBlink

eSound2Light Plugin

eSound2Light besteht aus 2 Programmteilen: Dem VU-Meter und dem Sound Analyzer.

Der VU-Meter lässt sich separat dem linken und rechten Kanal DMX-Kanäle zuordnen.

Das Besondere des Sound Analyzers besteht darin, dass man innerhalb des 288 Band breiten Spektrums individuell seine eigenen Balken definieren kann, die sich auch überschneiden können.

Mit Beiden ist es möglich, mit dementsprechenden Einstellungen, ein Beat abzugreifen, der sowohl selbst Geräte, als auch das interne Beat-Tool ansteuern kann.

Bedienung

Allgemein
  • Die Programmteile lassen sich durch setzen/löschen der Haken im dementsprechenden Feld aktivieren/deaktivieren. Auf deaktivierte Programmteile wird duch ein rotes Blinken des Hakenfeldes aufmerksam gemacht.
  • In dem Feld "Sonstiges" lässt sich die Breite des Spektrum-Analyzers festlegen (1-288 Bänd(er)). Desweiteren die DMX-Ausgabe aktivieren/deaktivieren, die gesendeten DMX-Werte invertieren und das senden des Beates zum DMXC internen Beat-Tool deaktivieren.
  • Durch Klicken auf "?" im Feld Balken lässt sich das Info Fenster öffnen
VU-Meter

eSound2Light VU Modul

  • Die DMX-Kanalzuweisung wird durch Klicken auf den Schriftzug "L" oder "R" unter den LED-Metern separat vorgenommen.
  • Die Schaltschwelle (SS) bestimmt, ab welchen Pegel ein DMX-Signal gesendet wird. Dieser ist proportional zur Höhe des Pegels. Der Wert "1" entspricht soviel wie "deaktiviert", denn sobald ein Pegel ankommt ist der Wert nicht mehr 0 und somit gleich oder über "1".
  • Mit dem Regler "bei Überschreiten setzen auf" (bÜsa) kann man bei Überschreiten der Schaltschwelle einen bestimmten DMX-Wert senden. Zur Aktivierung muss der Haken gesetzt sein.


Beat-VU (Beat-Teil des VU-Meters)

eSound2Light VU Modul

  • Das LED-Meter zeigt den Wert des linken oder rechten VU-Kanals an.
  • Der VU-Kanal an dem der Beat abgegriffen wird, kann an dem Channel-Regler (ch) eingestellt werden.
  • Wird die Beat-Schwelle (BS), welche durch den dementsprechenden Regler eingestellt werden kann, überschritten, so wird das darüberliegende Feld rot und ein Beat-Signal wird ausgelöst oder/und die DMX-Werte ausgegeben.
  • Die DMX-Kanalzuweisung geschieht durch Klicken aud den Schriftzug "ch" unter dem Regler für "L" oder "R".
  • Soll von hier der Beat zum Beat-Tool gesendet werden, so muss der Punkt bei "Beat-Tool" aktiviert sein.


Spektrum Analyzer allgemein

eSound2Light Spektrum-Analyzer Modul

  • Wenn der Haken bei Spektrumsanhebung aktiviert ist, so kann der Ausschlag des Analyzers mit dem Regler erhöht oder gedämpft werden. Ansonsten entspricht es dem Pegel, welcher von Winamp gesendet wird.
  • Es kann eine Schaltschwelle definiert werden, ab der die DMX-Signale proportional zum Pegel gesendet werden.
  • Wenn der Haken bei "bei Überschreiten setzen auf" aktiviert ist, dann wird der definierte DMX-Wert bei Überschreiten der Schaltschwelle gesendet.
Spektum Analyzer Balken

eSound2Light Apektrum-Analyzer


eSound2Light Spektrum-Analyzer Balkeneinstellungen

  • Hier werden die Balken mit den min.-, max.-Band und Kanalzuweisungen aufgelistet
  • Mit "+" kann ein neuer Balken hinzugefügt werden und es öffnet sich das "Balken definieren"-Fenster (siehe 1.3.9)
  • Mit "Edit" kann der ausgewählte Balken editiert werden
  • Mit "-" wird der ausgewählte Balken gelöscht
Beat: Analyzer (Beat-Teil des Spektrum-Analyzers)

eSound2Light Beat: Analyzer Modul

  • Mit dem ch-Fader wird eingestellt, welches einzelnes Band (1-288) des Spektrum-Analyzers abgegriffen wird.
  • Die restlichen Einstellungen sind wie bei Beat: VU (siehe 1.3.3)
Beat: Balken (Beat-Teil des Spektrum-Analyzers)

eSound2Light Beat: Balken Modul

  • Mit dem ch-Fader wird eingestellt, welcher einzelner Balken des Spektrum-Analyzers abgegriffen wird.
  • Die restlichen Einstellungen sind wie bei Beat: VU (siehe 1.3.3)
Presets

eSound2Light Presets

  • Leider noch ohne Funktion
Balken definieren

eSound2Light Balken definieren

  • Mit "Von:" und "Bis:" wird die Balkenbreite definiert.
  • Mit aktivieren der Spektrumanhebung, kann man den Ausschlag des Balken anheben/dämpfen.
  • Mit der Schaltschwelle wird definiert, ab welchen Pegel das DMX-Signal der definierten Kanäle gesendet wird.
  • Mit aktivieren des "bei Überschreiten setzen auf" wird beim Überschreiten der Schaltschwelle der definierte DMX-Wert ausgegeben.
  • Mit Kanäle werden die Kanäle definiert, welche der Balken ansteuert. Zur konfiguration siehe 1.3.10.
Kanalzuweisung allgemein

eSound2Light Kanalzuweisung

  • Mit "+" wird der ausgewählte Kanal zur Liste hinzugefügt.
  • Mit "-" wird der in der Liste ausgewählte Kanal gelöscht.

Funktionen der aktuellen Version

Mit der aktuellen Version

  • sind die Funktion zum Speichern der Einstellungen eingebaut. Aber leider fehlen dabei noch die Balken und Kanäle...
  • ein Hinweis-Blinken für die inaktiven Teile;
  • die Verbindung zum Beat-Tool funktioniert nun auch;
  • ein Umstieg auf die "Common Tools 6.0 (SP6)" sollte weniger Kompabilitätsprobleme geben.
  • ist eine Komplettinvertierung der Ausgabe-DMX-Werte (auch Beat!) verfügbar

Jedoch sind die Presets noch in Arbeit, d.h. die entsprechenden Steuerelemente haben noch keine Funktion!

Plugin Konfiguration

Zur Installation:

Plugin ins Plugin-Verzeichnis kopieren, die LEDMeter.oxc ins Programmverzeichnis zur DMXControl.exe dazu. Winamp mit dem "vBlink"-Plugin sollte natürlich auch installiert sein. Dann sollte alles klappen.

Bisher gibt es keine Einstellungen in der Plugin-Konfiguration.


bekannte Probleme

  • <noch keine Bekannt>

Planung für nächste Versionen und Wünsche

kurzfristige Planungen:

  • individuelle Einstellbarkeit des Aktualisierungsintervalls
  • Presets
  • Kanalindividuelle Invertierung
  • bei Pausen zwischen den Liedern => Aktion
  • Buttongrafiken

langfristige Planungen: (teilweise auf Möglichkeit noch zu prüfen)

  • Geräte via DMXC interne Geräteliste
  • Steuerung via andere, interne DMXC-Tools

Wünsche:

  • <noch keine Bekannt>


Früher veröffentlichte Versionen

  • 0.17.0a vom 08. November 2008 (experimentell)
  • 0.16.0a vom 30. Oktober 2008 (experimentell)
  • 0.14.0a vom 28. Oktober 2008 (experimentell)
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
DMXControl 2
DMXControl 3
Tipps und Tricks
Hardware
Berichte
Werkzeuge