ShowTech 2011

Aus DMXCWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

DMXControl zu Besuch auf der ShowTech 2011

Messeberlin.jpg


Überblick

Die Kombination des DMXControl-Treffens mit der ShowTech 2011 in Berlin hat nicht ganz wegen der 4 Tage Versatz geklappt, aber die Vertreter aus Berlin/Brandenburg haben natürlich für Euch die Messe für Theatertechnik besucht.

Da 4 riesige Messehallen genutzt wurden, war es nicht möglich, alle Stände zu besuchen. Aber wir konnten schon einige Eindrücke gewinnen:

  • LED-Technik überall
  • immer mehr Beamertechnik im Einsatz (BeamMover, Bildkomposition)
  • es wird wieder mehr Wert auf (deutsche) Qualitätstechnik gelegt, die sich auch durchsetzt

Es gab zwar einige Touch-Systeme, aber zu unserer Verwunderung wurden keine (?) Apps bzw. Tab-Applikationen vorgestellt.


002Showtech2011 videlco.jpg

Erstmal einen Überblick verschaffen: 005Showtech2011 MartenLift.jpg


Unser Rundgang...

...stand natürlich auch unter ein wenig dem Aspekt, wie und wo wir mit DMXControl interessante Kontakte herstellen können. Daher sind wir erst mal bei den ganz großen Firmen vorbei gezogen. Die interessantesten Kontakte hatten wir hier:


JB Lighting

Mit JB Lighting hatten wir schon auf der ProDays netten Kontakt. Diesmal hat ihr neuer LED-Washlight A12 einen ShowTech Award gewonnen. Ein A12-Gerät hat eine riesige Leinwand komplett und homogen ausgeleuchtet, das Gerät hat eine enorme Lichtausbeute. Der Clou ist aber der Zoomwinkel des Beams zwischen 8 und 48 Grad durch eine bewegliche Linsen-Scheibe. Auch der kleine Bruder - der A8 - ist schon imponierend.

Handyfoto A12-Award

002Schowtech2011 A12.jpg

Jblightning1.jpg Jblightning2.jpg

Die blaue riesige Leinwand wurde mit 4 A8 ausgeleuchtet, die rote mit einem einzigen A12.

Siehe auch das offizielle Award statement. Übrigens produziert JB-Lighting komplett in Deutschland. Erneut wurde uns freundlicherweise angeboten, Unterstützung für ein DMXControl-Treffen zu erhalten.

VIOSO

VIOSO wirbt mit dem Slogan "Projektion in neuer Dimension". Davon konnten wir uns wirklich überzeugen. An kleinen Modellen (Fassade, Großleinwand)wurden die Bilder von 3 Beamer zusammengesetzt und das Gesamtbild konnte dann angepasst und mit diversen Effekten versehen werden. Das war so faszinierend, dass wir zum nächsten Treffen auch eine Gipsfassade bauen werden und einen Workshop machen wollen ;)

Vioso1.jpg

Vioso2.jpg Vioso3.jpg

Hier kann man eine Demoversion ziehen.

Eine weitere Software von VIOSO erlaubt, dass der Windows-Desktop auf bis zu 6 Projektoren aufgeteilt und erweitert wird.

Limax

Limax hat ihre (in Deutschland gefertigten) Spitzen-Verfolger vorgestellt. Was vielleicht erstmal etwas langweilig klingt, hat sich als super interessant herausgestellt. Die Verfolger haben für diverse Funktionen DMX-Steuerung und sind unwahrscheinlich leistungsstark. Die Entladungslampe kann mittels eines Vorschaltgerätes auf die Hälfte gedimmt werden, den Rest übernimmt ein mechanischer Shutter. Das hat viele Vorteile: weniger Energie und Hitze, der Verfolger-Bediener kann vom FoH unterstützt werden und so können Fehler reduziert werden. Auch von Limax könnten wir zum nächsten Treffen einen Vortrag bekommen - das was wir am Stand gelernt haben, würde schon einen ganzen Artikel füllen.

Lumenactive

Lumenactive fanden wir so interessant, weil hier eine Idee umgesetzt wurde, wie wir sie auch schon zum DMXControl-Treffen diskutiert hatten: Einsatz eines Kinect-Gerätes. In diesem Fall wurde die Personen-Erkennung mit einer beweglichen Projektion an jede Stelle in einem dreidimensionalen Raum gekoppelt. Das ermöglicht zum Beispiel, dass das Projektionsbild einem Vortragenden in allen Richtungen folgt und durch Gesten manipuliert werden kann. Natürlich müssen wir nicht mehr erwähnen, dass wir vorsorglich schon den Kontakt für das nächste DMXControl-Treffen aufgebaut haben ;)

004Showtech2011 Lumenactive.jpg Lumenactive1.jpg

Naotek

Gerade Marten als Geigenspieler war vom kleinen Naotik-Stand angetan. Hier gab es gerade mal 6 Lämpchen am Stand zu sehen: DMX-gesteuerte Notenpult-Lampen. Das erinnerte uns natürlich sehr an unsere USB-DMX-Desklamp. Der Vorteil liegt auf der Hand - die gesamte Orchester-Beleuchtung kann zentral gesteuert und der Umgebung angepasst werden.

LumiDMX

LumiDMX ist ja eher ein kommerzieller "Wettbewerber" von DMXControl. Allerdings ist LumiDMX schon eine Software für den kleineren professionellen Bereich. Aufmerksam geworden sind wir wegen zweier Dinge: Das Produkt gehört zu einer Firma namens "Freestylers" ;) was aber nichts mit dem ebenfalls bekannten Programm zu tun hat. Zweitens hat LumiDMX eine Timeline-Steuerung, die weit über den Audioplayer von DMXControl hinausgeht und eher an ein Videoschnitt-Programm erinnert, z.B. kann man mit der gleichen Bedienphilosophie Szenen ein-/ausblenden, wie man Filme einblendet.

Wireless Solutions

Hier wurde Wireless DMX RDM, vom Hersteller Wireless Solutions, vorgestellt, das auch bereits in vielen Fixtures eingebaut ist, zb. JB-Lightning.

Rdm1.jpg Rdm2.jpg


Die ganz großen Firmen

Lightpower hat diverse wireless-DMX Netzelemente vorgestellt. Nur so am Rande haben wir auch von einem System gehört, welches Rückmeldung über die Stromversorgung an die Steuerung gibt, um hier frühzeitig Fehlerquellen ausschalten zu können. MALighting hat natürlich verschiedene Ausführungsformen der GrandMA2 vorgestellt. Hier soll es wohl im Herbst eine neue Softwareversion geben.

Ma1.jpg Ma2.jpg

Ma3.jpg

Bei Clay Paky sorgt ein besonders kleines Gerät für Aufsehen: der Sharpy. Für eine 190W Lampe ist der Beam sehr erstaunlich.

Sharpy.jpg

Ansonsten haben wir von diversen weiteren Firmen riesige Pulte gesehen, aber dafür diesmal keine Zeit gehabt. Uns wurde aber gesagt, dass ein richtig innovatives Bedienkonzept nicht zu sehen war. Im Bereich Bühnentechnik scheinen jetzt die ersten Direktantriebe (also getriebelose Winden) marktreif zu sein.

ETC stellte eigene Standardvorschläge vor (neue Stecker, neues Netzwerkprotokoll).


Am Rande

Während der ShowTech läuft auch ein Tagungsprogramm ab. Hier haben wir uns einen Vortrag über neue Laser-Bestimmungen und einen über Flüssiggas-Effekte angehört. Beides wurde mittels einer gigantischen eindrucksvollen Laser- und Flammenshow in der Halle demonstriert.

Tagungsprogramm.jpg

007ShowTech2011 Show1.jpg 008Showtech2011 ShowFinale.jpg


An einigen Ständen konnte man schon den Einsatz von Tracking-Technik sehen. Hier folgt die projezierte Wolke dem Modellfahrzeug (Rezak):

006Showtech2011 Rezak.jpg

Gerade im Hinblick auf unseren Club K14 haben uns die animierten Stehtische von Tablou interessiert. In jedem Kunststoff-Tisch ist ein Beamer eingebaut, der über eine drahtlose Verbindung angesteuert werden kann. Übrigens auch ein Award-Gewinner, allerdings etwas zu teuer für unseren Club.

Auch den dritten Award-Gewinner werden wir uns im Hinblick auf DMXControl 3 mal etwas genauer anschauen: den Pandoras Box Widget Designer von CooLux.de. Diese ( in der Basisversion kostenlose) Software erlaubt die Erstellung von individuellen Fader und Show Control Setups, also das gleiche Ziel, wie wir mit unserem Softpult verfolgen.

Dank

Wir möchten uns ganz herzlich für das Sponsoring unseres Besuches bei einem DMXControl-Nutzer bedanken, der professionell auf der Messe zu tun hatte ;)


Weitere Links und Fotos

Den offiziellen Abschlussbericht gibt es hier bei Showtech.de

Hier noch einige weitere Impressionen:

003Showtech2011Spiegelkugel.jpg Imp1.jpg

Imp2.jpg

Imp3.jpg Imp4.jpg

Imp5.jpg

Imp6.jpg Imp7.jpg

Imp8.jpg Imp9.jpg

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
DMXControl 2
DMXControl 3
Tipps und Tricks
Hardware
Berichte
Werkzeuge