Showtech 2007 in Berlin

Aus DMXCWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Showtech 2007 in Berlin

Unser Haupteindruck von der Showtech-Messe 2007: LED-Wände, LED-Kacheln, LED-Stränge, LED-MLs. Wenn man sieht, was da so auf dem Markt ist, möchte man gleich seine Eurolite-Billig-LED-Pars bei ebay verscherbeln: Es gibt tatsächlich lichtstarke LED-Lampen (oft mit etlichen 1W-LEDs)!


Eingang zur Showtech

Martin-Stand

Aber erstmal die beste Nachricht: Wir hatten den Eindruck, dass DMXControl doch schon sehr bekannt in der Branche ist – nicht als Konkurrent wahrgenommen, sondern positiv als offene Plattform für Einsteiger registriert.

Marten und ich starteten den Rundgang natürlich beim Martin-Stand. Klar, dass Marten mit den Mac’s gespielt hat und die MAXXYS ist nach wie vor mit ihren 5 Bildschirmen beeindruckend. Leider preislich nichts für unseren Hobbykeller, aber auch die Kollegen von Martin fassen eine Zusammenarbeit mit DMXControl ins Auge ! ...

... und stehen den Kollegen von e:cue nicht nach, die uns auch gesagt haben, dass doch ihr Interface in unserem Flyer fehlt.


Gleich in der Nähe war der Soundlight-Stand. Wir haben über ihre neuen Interfaces diskutiert (z.B. USBDMX1-LC incl. recording und stand-alone Betrieb mit eingebauten Tastern) und auch den WLAN/GSM-Emfänger demonstriert bekommen, mit dem man bestimmte Sequenzen per SMS starten kann. Sicherlich ist das nicht der zukünftige Standard-Anwendungsfall für DMX, aber für die Steuerung in Parks und an Gebäuden durchaus eine Alternative. Übrigens hat Soundlight von sich aus angeboten, uns für Testzwecke einige Geräte zu borgen.


Soundlight-Stand

MAXXYS

Sehr effektvoll war die Nebelwand (siehe FogScreen) nebenan. Hier wird eine extrem dünne Nebelwand erzeugt, an der man durch Rückprojektion tolle visuelle Eindrücke generieren kann. Hier konnte Frank nicht widerstehen, etliche Male gegen die Wand zu laufen.


Vorbei an riesigen Projektoren mit denen man Teile ganzer Gebäude mit Mustern und Farben versehen kann, sind wir dann an die LED-Firmenstände gekommen. Hier kann man inzwischen gewaltige Installationen aus Kacheln oder Strängen aufbauen. Es scheint so, dass die meisten zusätzlich zur DMX-Steuerung eigene propritäre Steuerungen anbieten. Da bei größeren Installationen immer mehrere DMX-Universen benötigt werden, werden die Signale oft per ArtNet an die LED-Wand herangeführt. Leider sind die Teile nicht ganz billig, so dass wir vorläufig weiter auf unser DMXControl-Matrix-Beamer-Plugin setzen.


FogScreen

LED Wand


Wir hatten ein interessantes Gespräch mit dem Hersteller eines beweglichen Lasers (Laser Animation Berlin). Die Figuren werden letztendlich über einen PC in den Moving-Laser eingespielt, der praktisch selbst ein PC ist. Damit sind Figuren und Effekte nahezu unbegrenzt und müssen „nur“ noch über DMX abgerufen werden.


MovingLaser

MovingBeamer


Am anderen Ende der Halle dann die Sensation der Firma publitec für uns: Der lichtstarke bewegliche Beamer. Demonstriert wurde er z.B. so: Eine animierte Figur läuft auf der Stelle, aber das Beamerbild läuft am oberen Hallenrand weiter. Das Männekin ist dort oben echt spazieren gegangen! Die Lichtstärke des beaMover kann man auf dem Foto erkennen, die Steuerung erfolgt über 12 DMX-Kanäle. Auch Sanyo hat einen 5.500 Ansi-Lumen starken Beamer für den Dauerbetrieb gezeigt. Da können wir nur den Tipp geben: Schaut Euch vorbereitend schon mal unser DMXControl-SoftScanner-Plugin an!

Da wir gerade bei Beamern sind: Verschiedene Firmen (z.B. dataton) haben Systeme für Panorama-Bilder gezeigt, wo also 3 oder mehr Beamer ohne sichtbare Übergangskanten zusammengesetzte Bilder projizieren.


MovingLight intern


Wir hatten noch viele interessante Gespräche mit diversen Firmen. Zum Beispiel freut sich eine Firma mit Feuereffekten (TBF-pyrotec), dass sie ihren Kunden auch zukünftig eine Freeware als Alternative zur Steuerung ihrer DMX-gesteuerten Flammenwerfer vorschlagen können ;-). Es gab auch viele interessante Bühnenelemente zu sehen.

Wir haben mit der coolux Gmbh gesprochen, die ihren Mediaserver Pandoras Box inclusive Software 3.0 mit 5 Videolayers und entsprechend interessanter Effekte gezeigt hat. Es scheint so, dass DMXControl mir seinen eigenen (schlichten) Multimedia-Aktivitäten voll im Trend liegt (MediaCenter-Plugin, Stefan bereitet ja auch einen Media-Szenentyp vor). Am Nachbarstand gab es eine transparente dimmbare „Leinwand“ zu sehen. Mal war sie total durchsichtig, mal weiss, so dass Bilder drauf projeziert werden konnten.

LED Wand 2

LED Cube

Eine Firma hat eine wirklich realistische 3D-View an normalen Flachbildschirmen demonstriert, wie sie auch zukünftig in Spielen verwendet werden kann. Das wäre vielleicht mal eine Idee für „pytha“, die ein umfangreiches Show-Visualisierungs-System vorgestellt haben. Da sie bisher noch keine DMX-Steuerung unterstützen, hätten wir da noch eine andere Idee ...

Ja, es war wirklich ein erlebnisreicher Tag und wir können Euch nur empfehlen, in 2 Jahren zur nächsten Showtech dabei zu sein.

Mit freundlichen Lichtgrüßen

Marten und Frank

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
DMXControl 2
DMXControl 3
Tipps und Tricks
Hardware
Berichte
Werkzeuge