Umbau eines 12 Kanal analog Dimmers auf DMX

Aus DMXCWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Tim


Alles fing damit an das ich in der Schule einen alten 12 Kanal analog Dimmer abgestaubt habe. Der Dimmer ist von Mittman Elektronik, Baujahr 197.. In einem Gehäuse befanden sich die Leistungsteile sowie die Regler. Das ist natürlich nicht sonderlich praktisch und daher hab ich beschlossen die Regler aus dem Gehäuse heraus zu nehmen und in ein externes Pult zu verfrachten. Als Verbindung zum Lastteil sollte ein Scartkabel dienen, da diese 1. recht günstig sind und 2. eine hohe Aderzahl haben( 21 um genau zu sein). Also altes Frontblech raus neues Frontblech rein, die alten Leitungen zu den Potis 1:1 mit Scartkabel verbunden. Das ganzes funktionierte sofort ohne Probleme. (Foto kommt)


Einige Zeit später hab ich dann die Seite von DMXC gefunden. 512 Kanäle mit nur 2 Adern übertragen, WOW dacht ich mir, für meine bisherigen 12 Kanäle brauchte ich schon einiges mehr. Also das Internet bemüht und Hennes Site gefunden. Damit stand fest: Der Dimmer wird auf DMX umgebaut. Als erstes musste geklärt wie ich das Lastteil ansteuere. Entweder die Triacs direkt oder aber die bestehende Platine mit 0-10 Volt. Für die erste Methode bräuchte ich jedoch drei Empfänger Platinen, für jede Phase eine. Also hab ich mich für den Demux entschieden, da ich da nur zwei Empfänger benötige. Also Controller und Platinen besorgt, die Schaltung für die Verstärker von 0-5 V auf 0-10 V auf Lochraster aufgebaut. Dazu noch ein passendes Netzteil sowie eine Aluplatte mit XLR Stecker und Kupplung sowie Status LEDs für alle Kanäle, die DIP Schalter und die Status LEDs der Empfänger Platinen. Nachdem der ganze Kram, probehalber auf meinem Schreibtisch aufgebaut, funktionierte bekamen die Platinen eine gemeinsame Grundplatte. Da bei dem Empfänger noch 4 Kanäle ungenutzt waren hab ich beschlossen diese als 0-10V Signale für einen weiteren Dimmer aus dem Gerät herauszuführen. Dazu kam in die Frontplatte noch eine 8 polige verschraubbare DIN Buchse.

Zu sehen sind oben die Empfänger. Die Spannungsversorgung ist nur auf einer Platine, versorgt aber beide. Darunter sind die Verstärker. Es sind zwei Platinen, da eine nicht ausreichte. Die Spannungsversorgung von 12V kommt von der zweiten Sekundär Wicklung des Trafos. Die gesamte Empfängerplatte ist mit Gewindestangen über der alten analog Platine befestigt.

Empfaenger.JPG

Die Aluplatte wurde in die Frontplatte des Dimmers eingesetzt und verschraubt. Die DIN Buchse ist für einen externen Dimmer. Der schwarze Strich ist nur eine Markierung welche LEDs von welchem Empfänger angesteuert werden.

Status.JPG

Das ganze von Hinten. Die Plexiglas Platte dient zum einen zur Verbindung der Aluplatten und sorgt zum anderen für den richtigen Abstand der LEDs vom Alu.

Status hinten.JPG

Die gesamte Frontplatte. Das große Loch ist für einen Lüfter der über einen Temperaturschalter bei Temperaturen über ca. 50 Grad im Gehäuse eingeschaltet wird.

Frond.JPG

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
DMXControl 2
DMXControl 3
Tipps und Tricks
Hardware
Berichte
Werkzeuge